Warum nur 30 Punkte für Eigene Workouts?

Zuerst einmal finde ich es sehr gut, dass man mittlerweile auch eigene Workouts erstellen kann. Aufgrund einer Schulter OP nächste Woche werde ich dieses Feature sicher nutzen.
Es ergibt aber keinen Sinn, dass man für ein selbsterstelltes Workout immer nur 30 Punkte bekommt ganz unabhängig davon der Art der Exercises, Wiederholungszahl und Rundenzahl.
Für 25 Pushups als einzelne Exercise gibt es mindestens 125 Punkte - wenn ich beim selbsterstellten Workout 100 Pushups und auch noch andere Übungen mache gibt es nur 30 Punkte.
Ich denke, dass dies recht einfach zu lösen wäre, da ja für einzelne Exercises je nach Wiederholungszahl Punkte hinterlegt sind.

1 Like

Ich glaube, die Frage, wie man 37 Sekunden Pushups (als Beispiel) in Punkte abbildet, macht das ganze aktuell nicht ganz so einfach, die selbst erstellten Workouts in Punkte abzubilden.
Und bevor etwas halbgar und komplett falsch implementiert ist, finde ich 30 Punkte pauschal besser als gar keine Punkte (wie es anfangs war). :innocent:

Es dauert vermutlich noch etwas, bis das sinnvoll umgesetzt wird.

Dir vorab schon mal eine gute Schulter-Reha!

Ich denke auch, dass es eine mega Herausforderung ist Punkte für eigens erstellte Workouts zu programmieren. Daher verstehe ich es, dass dies derzeit noch nicht klappt und womöglich auch noch länger dauern kann.
Ich bin mal super glücklich, dass es dieses Feature mittlerweile gibt und es so gut funktioniert.

Dennoch verstehe ich Gottfried und würde mir auch wünschen, dass es zumindest 200 oder 300 Punkte pauschal gibt und nicht nur 30 :smirk:

1 Like

Hier ein Beispiel:

25 Pushups = 125

Eigenes Workout =30

Wenn ich diese zwei Runden als einzelne Exercises absolviere bekomme 81 Punkte (50 Pushups = 25, 10 Strict Pullups 8, 10 Straight Bar Dips 7,5 und das Ganze mal 2)

Da stimme ich Dir völlig zu - bis zu einer besseren Lösung könnte man die Punkte pauschal für eigene Workouts erhöhen.
Für ein Warmup und den Cooldown gibt’s ja auch schon je 100 Punkte.

Natürlich geht es ja um die Fitness - trotzdem ist Freeletics mit seinen Levels ja auf diesen Punkten aufgebaut und es motiviert ja schon seine Fortschritte zu sehen…

2 Likes

Sehe ich genauso, 30 Punkte sind schon sehr wenig für ein ganzes Workout auch wenn ich mir persönlich wenig daraus mache und super happy bin dass es den Workout Creator endlich gibt! Mein Gedanke wären 450 Punkte, ähnlich wie bei den ganzen Intervallen.

Denke nur auch dass es sehr aufwendig ist individuelle Punkte zu vergeben, im nächsten Step stehen soweit ich informiert bin erstmal die Integration von Runs, Lunge Walk etc. an, werde aber trotzdem mal nachfragen ob man nicht zumindest die 30 Punkte pauschal erhöhen kann…

1 Like

Die Punkte sind selbst ohne den workout creator ungerecht verteilt.
Ich wäre tatsächlich nicht traurig wenn die Punkte abgeschafft und stattdessen anderweitig Fortschritt gamifiziert wird.
1000/5000/10000 Pushup etc

Ich hab Leute in meiner Timeline (gehabt) die Brötchen holen mit 1000 Sit-ups getrackt haben (Übertreiben hilft veranschaulichen)

4 Likes