Entfernung der experimentellen Remote Apple Watch App

Hallo zusammen :clapclapstatic:

kurz vorweg, ich weiß, dass einige von euch darüber eventuell unglücklich sein werden, aber wir mussten die Entscheidung treffen, die experimentelle App “Remote Apple Watch” vorerst zu entfernen. Stellt euch bitte darauf ein, dass dies irgendwann in den nächsten Wochen passieren wird.

Zur Erinnerung: Mit der Remote-App konntet ihr ein Bodyweight-Workout von einer Apple Watch aus durchführen.

Warum müssen wir das tun? :point_down:t2:

Die Apple Watch App ist derzeit an einigen Stellen defekt (z. B. die Schaltfläche “Workout beenden”), und mit den Änderungen, die wir in Zukunft an der Trainings-App vornehmen wollen, wird sich dies wahrscheinlich noch verstärken.
Die Apple Watch App ist derzeit nicht mit vielen Funktionen bestimmter Training Journeys kompatibel, und auch hier wird diese Liste mit den geplanten Updates der Trainings-App noch wachsen.
Damit können wir uns auf die Entwicklung der iOS-Trainings-App konzentrieren - zum Beispiel auf den Workout-Builder und andere geplante Updates für eine noch bessere Trainingserfahrung.
Relativ wenige Trainings wurden mit der Apple Watch aufgezeichnet.

Euer Feedback ist uns wie immer sehr wichtig, also teilt dieses bitte unten mit uns - das hilft uns bei der Planung von Änderungen, die wir in der Zukunft vornehmen könnten, wenn wir die Möglichkeit haben, eine mit der Trainings-App kompatible Version der Apple Watch herauszubringen.

:clapclapstatic:

Liebe Amelie,

die Ankündigung, die Remote Apple Watch App zu entfernen, macht mich tatsächlich unglücklich. Es wundert mich darüber hinaus, dass dieses tolle Feature wohl nur wenige nutzen. Seit Erscheinen der Apple Watch App bin ich begeisterter Anwender dieser Zusatzfunktion. Sehr hilfreich, sich auf das Workout zu konzentrieren und nicht durch den Blick auf das Smartphone abgelenkt zu sein.

Ich würde mir wünschen, dass die Apple Watch App weiter entwickelt wird.
Bitte, bitte.

Ansonsten, macht bitte weiter so.
Ihr begleitet mein Fitness Leben seit vielen Jahren und das soll auch noch hoffentlich lange so bleiben.

Liebe Grüße
Alexander

2 Likes

Hi Alexander,

danke für dein ehrliches Feedback. Ich kann dich sehr gut verstehen… Gerne leite ich dein Feedback weiter!

Liebe Grüße und gib weiterhin alles #ClapClap

@Amelie is the appe watch app removed today? I don’t see it anymore unfortunately. let me know

Hallo,

Das entfernen der Apple Watch App macht es extrem schwierig ein Workout zu absolvieren, man ist viel zu viel an das Handy gebunden.
Warum habt ihr die Entwicklung nicht parallel zur App gemacht? Für mich unverständlich, mein Coach läuft dann im Dezember wohl aus… :frowning:
MfG Christian

3 Likes

Hallo.
Habe heute das erste Mal seit langem ohne Watch App trainiert.
Es ist wirklich viel zeitaufwendiger ohne Apple Watch zu trainieren. Ich muss immer mein Handy etwas höher an die Fensterbank legen, da mein kleiner Sohn sonst immer neugierig versucht drauf zu drücken. Somit muss ich nach jeder Übung zum Handy laufen und auf das Handy tippen, um das nächste Workout zu starten.
Mit der Watch App habe ich einfach auf die Watch getippt und das Training ginge weiter.
Wenn es also möglich ist, führt die Watch App wieder ein.

3 Likes

Hallo Amelie,

ich nutze Freeletics nun bereits seit mehreren Jahren und nutze mit Vorliebe die Apple Watch Anbindung. Die letzten Tage musste ich jedoch erschreckend feststellen, dass die Apple Watch Anbindung gelöscht wurde. Ich finde es sehr bedauerlich, dass ihr diesen Schritt geht, weil die Apple Watch Anbindung das Training erheblich erleichtert hat.

Ich weiß ja nicht, wie er darauf kommt, dass relativ wenig Trainings mit der Apple Watch aufgezeichnet wurden. Die Frage ist da vielleicht auch das Verhältnis der Anzahl der Besitzer und gleichzeitig Nutzer von Freeletics auf der Watch.
Ich persönlich starte das Training immer über das Smartphone, klicke dann die einzelnen Übungen, aber über die Apple Watch weiter. Das weiterklicken auf der Apple Watch ist wesentlich entspannter, als jedes Mal mit Gewichten oder so in entsprechenden Übungshaltungen zu versuchen das Handy, welches gegebenenfalls ein Stück weiter weg liegt, zu erreichen und dort auf den Bildschirm zu klicken. Ein einfaches drehen der Apple Watch und anklicken zur nächsten Übung ist das wesentlich einfacher.

Auch ich würde es sehr begrüßen, wenn ihr die Apple Watch Anbindung wieder zur Verfügung stellt. Hierbei kann ich auch damit leben, dass das Beenden der Session gegebenenfalls nur über das Smartphone funktioniert.
Das Wichtigste und Entspannteste der an der Apple Watch Anwendung ist für mich jedoch, dass man hier die einzelnen Übungen einfach weiter klicken kann, ohne jedes Mal zum Handy rennen zu müssen.

Das Training macht mir nur mit dem Smartphone wesentlich weniger Spaß. Auch ich werde mir hier überlegen, ob ich dauerhaft Freeletics dann weiter betreibe oder ob es andere Anbieter mit vergleichbaren Funktionen gibt.

Mit unzufriedenen Grüßen
Robert

4 Likes

Hallo liebe Amelie. Danke erstmal für die Information, das die App entfernt wurde. Ich hab schon an mir gezweifelt :rofl:. Schade das die App weg ist. Das hat leider auch zur Folge, das meine Herzfrequenz während des Trainings nicht mehr richtig aufgezeichnet wird. Ich habe die App bei jedem Training benutzt, da die Watch auch vibriert hat beim Anfang und Ende der Übungen. Bitte stellt die App oder etwas vergleichbares wieder zur Verfügung.

Vielen Dank und „Sport frei“ - Nebelfee

1 Like

Eine der schlechtesten Produktentscheidungen der letzten Jahre. Hoffe das wird sich schnell und schmerzhaft auf die Subscriber/User Zahlen auswirken und ihr bringt die Watch app zurück.

5 Likes

Ich finde es unfassbar, dass Ihr die Apple Watch App entfernt hat. Ich kann diese Entscheidung absolut nicht nachvollziehen und ist für mich nicht akzeptabel. Ich werde deshalb mein Abo auch nicht verlängern und werde mir eine Alternative suchen müssen.

4 Likes

Ich schließe mich hier an. Absolut enttäuschend dass die App entfernt wurde :rage:

4 Likes

Hallo Athleten,

Zunächst einmal möchte ich mich bei Euch allen für die bisherigen Beiträge und das Feedback bedanken - wir wissen es sehr zu schätzen, dass sich jeder die Zeit genommen hat, seine Gedanken hier zu posten.

Obwohl die App für die Apple Watch nur einen kleinen Teil der Trainings erfasst hat, habt ihr euch sehr positiv darüber geäußert. Das hebt hervor wie viel euch die Integration von Smartwatches für das Trainingserlebnis bedeutet. Unser Team wird das definitiv weiter beobachten.

Euer Feedback ist sehr wichtig für uns, und wir sehen und schätzen den Mehrwert, den Ihr in der Apple Watch-Integration seht.

Allerdings war es sehr schwierig, die Apple Watch App in den letzten Monaten am Leben zu erhalten, denn dies hat leider die Entwicklung der iOS Training App verzögert. Ein Beispiel dafür ist die Verzögerung bei der Integration des Features , das euch erlaubt euer eigenes Workout zu erstellen, in die iOS-App.

Wir haben nur eine begrenzte Menge an Ressourcen zur Verfügung und müssen uns auf die Features der Training App konzentrieren, die den größten Einfluss auf die meisten Nutzer auf Android- und Apple-Geräten haben werden. Somit werdet Ihr im Laufe des nächsten Jahres ein deutlich verändertes und verbessertes Trainingserlebnis erfahren.

Wir verstehen, dass Ihr als Apple Watch-Nutzer vielleicht nicht ganz zufrieden mit der Entscheidung seid, aber wir sind immer noch der Meinung, dass wir die beste Trainings-App auf dem Markt haben. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns auch weiterhin Euer Feedback zu zukünftigen Updates geben und mitteilen könntet, welche Trainingsfunktionen Ihr in Zukunft in der App sehen möchtet.

1 Like

Hallo!

Warum werden kritisch-hinterfragende Kommentare, die das Fehlen von Ressourcen aufgrund hoher anzunehmender Umsätze anzweifeln, einfach gelöscht? Mögt ihr keine konstruktive Kritik?

Auch ich werde nicht bei euch bleiben, wenn ihr die Funktion nicht reaktiviert. Sorry, aber es gibt genügend Alternativen auf dem Markt, die nicht die Sinnhaftigkeit einer derart nützlichen Funktion wie die der Applewatch-Funktion absprechen aus fadenscheinigen Gründen. Auch ich hätte großzügig über den Fehler, das Training nicht beenden zu können, hinweggesehen…

Ich bin gespannt auf ein Feedback.

Sonja

3 Likes

Hi,
Ich bin völlig deiner Meinung!
Ich weiss ja nicht wie viele der Nutzer ein Abo hat, aber bei 53Mio Nutzern und nur 10% zahlender Kundschaft von ca. 80EUR/Jahr kommt schon eine Menge zusammen.
Da sollte doch ohne Probleme 2 Entwickler in Vollzeit drin sein, die nur die Smartwatches abdecken…
MfG

3 Likes

Hi,

wir haben ehrlich gesagt keine Posts oder Kommentare gelöscht :thinking:
Wenn du dich im Forum umsiehst, wirst du viele Themen sehen, in denen wir eine gesunde, offene Debatte und auch direkte Kritik akzeptieren - wir zensieren nichts davon.

Ok. Dann zitiere ich hier den Beitrag eines Freundes nochmal, welcher nach Absetzen dieses Beitrages übrigens postwendend vorübergehend gesperrt wurde. So viel also zur offenen Debatte… Here we go —>

„ Hi Amelie und Clara,
ich bin schon sehr sehr lange bei Freeletics deswegen kenne ich noch ziemlich viele eurer Slogans wie “EXCUSES AND RESULTS DON´T MATCH IT´S EITHER ONE OR THE OTHER”! Ich lasse einfach immer mal wieder einen einfließen, vielleicht motivieren euch ja die eigenen Slogans zur Bestform.

Selbstverständlich haben wir alle oder ich zumindest Verständnis für eure Situation. Deswegen getreu dem Motto (nicht eurem Motto): „Don´t kill the messenger“ ist mir bewusst, dass ihr die schlechten Nachrichten nur überbringen müsst und mit dieser Entscheidung überhaupt nichts zu tun habt.
Aber eine Sache sollte hier klar formuliert werden, wer keinen Mehrwert darin sieht, sein Training mit der Hilfe eines Wearables (in diesem Fall die Apple Watch) zu starten, auf weiter zu drücken, zu stoppen und zu beenden, ohne an das Smartphone/Tablet zu müssen, sollte vielleicht weniger Zeit in Muskelaufbau stecken, sondern in Hirnschmalz - sorry, diese App für die Apple Watch ist ein NO-BRAINER. Es sollte solch eine App auch für alle anderen Wearables geben und nicht die für die Apple Watch abgeschafft werden.

“DON´T STOP WHEN IT HURTS. STOP WHEN YOU ARE DONE”

Ich gehe einfach mal davon aus, dass ihr auch mit Freeletics trainiert und ihr auch den Mehrwert für das Training seht, eben nicht jedes Mal an mein Mobile Device zu müssen, aber nicht in der Position seid, dies hier offen zu äußern, sondern euer Job darin besteht, den vielleicht verursachten Schaden so gering wie möglich zu halten. Uns für unser Feedback zu danken, uns ohne genauer darauf einzugehen, zu erklären, dass es unglaublich schwierig ist diese App am Leben zu halten … verstehe ich, ist ja euer Job.

Amelie, Du schreibst, es geht euch dabei um „…eine noch bessere Trainingserfahrung.“ Aber genau das ist es doch, mit diesem Schritt habt ihr unsere Trainingserfahrung schlechter gemacht - CLAP CLAP. Sorry, aber den konnte ich mir nicht verkneifen.

Clara, Du schreibst „Wir haben nur eine begrenzte Menge an Ressourcen zur Verfügung…“ Ich verstehe nicht genau, was Du uns damit sagen möchtest, denn laut euren Angaben habt ihr aktuell 53 Millionen Nutzer. Keine Ahnung, wie viel es in anderen Ländern kostet, aber um diese eventuelle Schwankung zu berücksichtigen und es mir noch einfacher zum Rechnen zu machen, gehen wir doch einfach von 50 Euro im Jahr für eure 53.000.000 Nutzer aus. Dies entspricht an Umsatz 2 Milliarden 650 Millionen Euro im Jahr und ca. 220 Millionen Euro im Monat, deswegen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, was Du mit „begrenzter Menge an Ressourcen“ meinen könntest?!

“IF YOU WANT TO BRING UP EXCUSES DON´T EVEN OPEN YOUR MOUTH.”

Letztendlich geht es doch wahrscheinlich nur darum, dass der Shop Geld bringt, die Nutrition App bring Geld und die Freeletics App bringt Geld. Die App für die Apple Watch kostet nur Geld und die Apple Watch User sind bei den 53 Millionen nur ein Bruchteil.

Clara, Du schreibst auch noch “…wir sind immer noch der Meinung, dass wir die beste Trainings-App auf dem Markt haben.”, dachte ich auch aber jetzt werde ich mal getreu einem weiteren Slogan von euch “STOP WISHING. START DOING.” Nachforschungen anstellen, ob es wirklich noch so ist. Abo ist gekündigt und läuft Ende März 2023 aus, bis dahin habe ich sicherlich herausgefunden, ob ihr noch die beste Trainings-App auf dem Markt habt. In diesem Sinne “THE ONLY FACTOR OF SUCCESS IS YOU”“

Kurzer Einwand zu den Ressourcen und wilden Rechnungen: man sieht ja in der App selber, dass nur ein ganz kleiner Bruchteil der >50 Mio. User überhaupt aktiv ist und nochmal ein Bruchteil davon ist ein zahlender User. Und ein weiterer Bruchteil davon zahlt den Coach mit vollem Preis, da sich die meisten werben lassen oder Werbe-Rabatte von bis zu 60% nutzen.
Offizielle Zahlen kenne ich keine und habe nur Umsatzzahlen aus 2021 gesehen (auch keine offiziellen, Ergebnis einer sehr kurzen Google Recherche), die mit 45 Millionen beziffert wurden.
Das ist doch sehr weit von 2 Milliarden entfernt, oder?

Edit: und wenn man ein wenig weiter und tiefer taucht in Wirtschaftszeitungen und -artikel, liest man z.B. dass Freeletics noch keine Gewinne abschmeisst, sondern sich mit den Umsatzsteigerungen die Verluste verringern.

1 Like